Suche einen Begriff aus:
 
 
Nutzung

Was tun mit einem herrenlos gewordenen Schloss, einer stillgelegten Fabrik, einem funktionslos gewordenen Wasserturm? Jedes Gebäude ist aus einem bestimmten Grund errichtet worden: als Wohnung, als Geschäft oder zur Repräsentation. Wenn im Laufe der Zeit, durch politische, gesellschaftliche oder wirtschaftliche Veränderungen, die ursprüngliche Zweck-Bestimmung eines Bauwerks verloren ging, ist guter Rat teuer. Eine der wichtigsten Aufgaben der heutigen Denkmalpflege ist es deshalb, für erhaltenswerte alte Gebäude eine sinnvolle neue Nutzung zu finden.

Ohne den Menschen könnte ein Bau langfristig nicht überleben, er würde auf Dauer verfallen. Daher muss er genutzt und gepflegt werden. Manchmal unterscheidet sich eine neue Nutzung von der ursprünglichen Funktion jedoch so stark, dass bei den Umbauten wichtige Eigenschaften und große Teile der "originalen Substanz" verloren gehen. Daher fordern Denkmalpfleger, ein Denkmal möglichst schonend zu nutzen. Mit Fantasie und kreativen Ideen und gleichzeitiger Anpassung an die Gegebenheiten kommen oft tolle Lösungen zustande.

Das Meeresmuseum in Stralsund hat in einer umgenutzten Kirche ein neues Domizil gefunden.

Bildnachweis © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/M. L. Preiss