Suche einen Begriff aus:
 
 
Handwerk

Wenn ein historisches Gebäude repariert oder restauriert wird, sind handwerkliche Arbeiten nötig. Je nachdem sind etwa Tischler und Zimmerer, Maurer, Stuckateure oder Steinmetze beschäftigt.

Um schonende Reparaturen durchzuführen, müssen sich Handwerker mit historischen Baustoffen und Materialien auskennen, die es heute teilweise gar nicht mehr gibt. Oder mit alten Techniken, die man heute nicht mehr anwendet. Es stellt sich nämlich bei alten Gemäuern sofort die Frage: Wie muss die Reparatur gemacht werden? Wie kann man schonend ausbessern? Welche Materialien darf man benutzen?

Daher gibt es Weiterbildungs-Zentren, die diese traditionellen Techniken vermitteln. Ausgebildete Handwerker können dort die theoretischen Grundlagen und spezielle Fertigkeiten rund um historische Bauten lernen und sich zum "Restaurator im Handwerk" weiterbilden. Hierzu gehören die Zentren für Handwerk und Denkmalpflege in Fulda und Görlitz.


Im Weiterbildungs-Zentrum in Görlitz







Bildnachweis © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/M. L. Preiss