Suche einen Begriff aus:
 
 
Denkmalliste

Wenn ein Bauwerk oder Objekt Denkmal-Eigenschaften hat, also wissenschaftlich, technisch, geschichtlich oder städtebaulich bedeutend ist, trägt man es in die Denkmalliste ein. Das sind Verzeichnisse, die von den Behörden geführt werden. Sie bilden wiederum die Grundlage für die Eintragung ins Denkmalbuch, wenn das Gebäude unter Schutz gestellt wird. Noch immer sind in Deutschland nicht alle historischen Gebäude und Dinge, die wertvoll sind, dort eingetragen. Diese Listen werden also dauernd fortgeschrieben.





Auch der Leuchtturm "Roter Sand"
steht unter Denkmalschutz.

Bildnachweis © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/M. L. Preiss